Son(n)tags Fleischgeschichten: Zartes Filet und zähe Wade – woran liegt’s?

Son(n)tags Fleischgeschichten: Zartes Filet und zähe Wade – woran liegt’s?

Fleisch ist für fast jeden in Deutschland etwas Alltägliches. Wir essen es, wir lieben es, doch wir denken selten weiter als bis zum Tellerrand. Für Fleischsommelier Philipp Sontag bedeutet Fleisch ein tiefes Eintauchen in die Wissenschaften von Anatomie, Genetik und Geschichte. Die Frage in dieser Episode: Was ist der Zusammenhang zwischen dem Ort, an dem ein Muskel im Tier wächst, seiner Aufgabe und seinem kulinarischen Wert? Philipp Sontag über sein Lieblingsthema „Bindegwebe“.

Über Philipp Sontag

Philipp Sontag ist Metzgermeister, Fleischsommelier und Inhaber der Metzgerei Sontag in Kissleg im Allgäu. Er gehört zu den Metzgern mit dem größten Wissensschatz im Schnittbereich zwischen Fleischhandwerk und Tierbiologie. Neben der Veredelung des Rohstoffs Fleisch taucht Philipp Sontag leidenschaftlich gern in die Materie des Körperbaus von Nutztieren ein und verbindet wie kaum ein anderer die Themenfelder Anatomie, Genetik und Kulinarik. Dieses Wissen vermittelt er jedes Jahr vielen Anwärtern zum Fleischsommelier in Augsburg und ab sofort den Lesern und Zuschauern von Fleischglück.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar